Das Online-Programm iCHIMPS für Kinder und Jugendliche von Eltern mit psychischen Erkrankungen

Kostenlos und anonym am neuen Online-Unterstützungsprogramm teilnehmen und dabei die Wissenschaft unterstützen. Aber wie?

iCHIMPS ist ein Online-Programm für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren mit einem psychisch erkrankten oder suchtkranken Elternteil. Das Programm kann dabei unterstützen, zu lernen, mit dieser herausfordernden Situation besser umzugehen. Es behandelt Themen wie zum Beispiel:

  • was psychische Erkrankungen/Suchterkrankungen eigentlich sind,
  • wie man mit der Erkrankung eines Elternteils umgehen kann,
  • was man tun kann, um sich wohler und ausgeglichener zu fühlen.

Das Programm wurde in den letzten zwei Jahren von Psychologen der Universität Ulm entwickelt. Mit einer wissenschaftlichen Studie will das Forschungsteam nun herausfinden, inwieweit dieses Online-Programm Jugendlichen helfen kann.

Dazu werden Freiwillige gesucht: Im Rahmen der Studie durchläuft man das gesamte Online-Programm und lernt acht Module à 45min kennen, in denen unter anderem spannende Videos und Podcasts gezeigt werden.

An iCHIMPS können sowohl psychisch gesunde als auch selbst erkrankte Jugendliche teilnehmen, lediglich die elterliche Erkrankung ist Voraussetzung. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und anonym! Man nimmt dazu entweder sofort oder nach einer Wartezeit von etwa zwei Monaten an dem Programm teil. Um Beide Gruppen vergleichen zu können, füllen alle Teilnehmenden an drei Messzeitpunkten zusätzlich Online-Fragebögen aus.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier:

WebseiteInstagram